KDA-Kongress: Pflegereform als Gesellschaftsreform?

Das Kuratorium Deutsche Altershilfe Wilhelmine-Lübke-Stiftung e.V. (KDA) hat eine Debatte zur grundlegenden Erneuerung der Pflegeversicherung gestartet.
Der KDA-Kongress am 13. Februar 2020 wird diesen Diskursprozess vorstellen und eine erste Bilanz ziehen.

Der KDA-Kongress „Pflegereform als Gesellschaftsreform?“ ist ein Forum für Politik, Wissenschaft und Praxis. Vorgestellt werden zukunftsorientierte Ansätze der Versorgungssicherheit und der Generationengerechtigkeit im Kontext von Pflege.

Zu diesem KDA-Kongress laden wir Sie herzlich am 13. Februar 2020 in das Auditorium
Friedrichstraße nach Berlin ein und freuen uns auf eine anregende Diskussion mit Ihnen.

Hier finden Sie weitere Informationen und das Programm:

Programm_KDA-Kongress_2020

 

Hier können Sie sich ggf. auch postalisch anmelden und das Anmeldeformular abrufen: 

Anmeldeformular KDA Kongress

Postanschrift: Kuratorium Deutsche Altershilfe, Michaelkirchstr. 17-18, 10179 Berlin

 

ANMELDUNG

→ weiter lesenKDA-Kongress: Pflegereform als Gesellschaftsreform?

Deutsches Kompetenzzentrum für internationale Fachkräfte in den Gesundheits- und Pflegeberufen (DKF) eingerichtet

Screenshot der SKF-Website

Berlin, 23.10.2019. Das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) hat mit Förderung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) ein Deutsches Kompetenzzentrum für internationale Fachkräfte in den Gesundheits- und Pflegeberufen (DKF) eingerichtet. Ziel des Kompetenzzentrums ist es, sich an der Entwicklung, Begleitung und Umsetzung von Maßnahmen zur Gewinnung von Personen mit einer pflege- oder gesundheitsfachlichen Ausbildung aus dem Ausland zu beteiligen. Dazu gehören Instrumente der Qualitätssicherung im Rahmen von Anwerbungen und Vermittlungen dieser Personengruppe und auch Maßnahmen zur fachlichen, betrieblichen und sozialen Integration im Sinne eines guten Integrationsmanagements. Diese Vorhaben basieren auf Ergebnissen der Arbeitsgruppe 4 der Konzertierten Aktion Pflege. Das Deutsche Kompetenzzentrum für internationale Fachkräfte in den Gesundheits-und Pflegeberufen (DKF) ist Teil der Bemühungen von Gesundheitsminister Jens Spahn, im Rahmen eines Modellprojektes internationale Fachkräfte aus den Gesundheits-und Pflegeberufen zu gewinnen.

→ weiter lesenDeutsches Kompetenzzentrum für internationale Fachkräfte in den Gesundheits- und Pflegeberufen (DKF) eingerichtet

ProAlter Ausgabe 3/2019: Hygiene in der stationären Pflege?

Cover ProAlter 3/2019

Der Themenschwerpunkt der aktuellen Ausgabe von ProAlter beschäftigt sich mit der Frage, wie die Gesellschaft mit den hohen Hygienestandards im Kontext stationärer Altenpflegeeinrichtungen umgehen will. Heime sind Orte des Wohnens und stehen seit langem vor der Entwicklungsaufgabe der „Normalisierung des Alltagslebens“.

→ weiter lesenProAlter Ausgabe 3/2019: Hygiene in der stationären Pflege?

„Neu denken – Mutig handeln“ – Sozialmodell der Zukunft

SONG Policy Paper

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Das Netzwerk: Soziales neu gestalten (SONG) hat ein neues sogenanntes Policy Paper mit dem Titel „Neu denken – Mutig handeln“ veröffentlicht. Dies zeigt die notwendigen Weichenstellungen für den Umgang mit den großen Zukunftsherausforderungen, wie Alterung der Gesellschaft, Pflegekräftemangel, steigenden Ansprüchen an Inklusion und Integration auf. Es verdeutlicht, dass das Drehen an einzelnen Stellschrauben nicht mehr genügt. Stattdessen ist die Bündelung und Vernetzung sämtlicher Ressourcen und Potentiale der verschiedenen gesellschaftlichen Akteure erforderlich. Mit sechs Prinzipien werden die für den notwendigen Wandel entscheidenden Haltungen beschrieben und an Praxisbeispielen erläutert. Ferner wird aufgezeigt, welche politischen Weichenstellungen erforderlich sind.

→ weiter lesen„Neu denken – Mutig handeln“ – Sozialmodell der Zukunft

Jahrestagung der Landesinitiative Demenzservice NRW 2018

Im Rahmen des Themenjahres „Demenz 2030 – wie wollen wir leben?“ fanden in den fünf Regierungsbezirken Nordrhein-Westfalens „Zukunftswerkstätten“ zum Thema Demenz statt. Bei der Jahrestagung der Landesinitiative Demenz-Service NRW am 21.11.2018 in Wuppertal werden die Ergebnisse präsentiert, Lösungsvorschläge und fachliche Impulse dargestellt und mit dem Publikum diskutiert.

→ weiter lesenJahrestagung der Landesinitiative Demenzservice NRW 2018

ProAlter Ausgabe 3/2018: Pflege und Wohnen – Entwicklungen auf dem richtigen Weg?

Seit Jahren wird diskutiert, wie wir den demografischen und den damit verbundenen ökonomischen Herausforderungen für unsere sozialen Sicherungssysteme begegnen müssen, um zukunftsfähige Wohn- und Versorgungsstrukturen für ältere und unterstützungsbedürftige Menschen zu entwickeln. In den vergangenen 30 Jahren hat sich zum Thema „Pflege und Wohnen“ viel getan. Sind die Entwicklungen auf dem richtigen Weg? Mit dieser und weiteren Fragen befasst sich die aktuelle Ausgabe 3/2018 des Fachmagazins ProAlter.

→ weiter lesenProAlter Ausgabe 3/2018: Pflege und Wohnen – Entwicklungen auf dem richtigen Weg?

KDA startet am Welt-Alzheimertag die internationale SaniMemorix-Aufklärungskampagne

Tablettenstreifen SaniMemorix

Forschung zeigt: Bis zu ein Drittel der Demenzerkrankungen weltweit lassen sich durch eine Veränderung der individuellen Lebensweisen und- risiken vermeiden

Köln, 21. September 2018. „Bei unseren Schulungen, Fortbildungen, Informationsveranstaltungen und individuellen Gesprächen zum Thema Demenz wird immer auch die Frage gestellt, was man selbst tun kann, um einer demenziellen Erkrankung vorzubeugen und das Risiko einer Erkrankung zu verringern“ so Klaus Besselmann, Projektleiter der Informations- und Koordinierungsstelle der Landesinitiative Demenz-Service Nordrhein-Westfalen im Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) .“Deshalb sind wir sehr glücklich, am heutigen Welt-Alzheimertag eine Kampagne zu starten mit dem Ziel, die Menschen darüber aufzuklären, dass sich durch eine Veränderung der individuellen Lebensweisen das Risiko einer Demenz beeinflussen lässt. Dazu sind in den vergangenen zwei Jahren wegweisende Studienergebnisse veröffentlicht worden, die konkrete und wissenschaftsgestützte Empfehlungen hierzu ermöglichen – z. B. in Bezug auf Ernährung in Verbindung mit körperlicher, geistiger und sozialer Aktivität.“ Christian Heerdt, Projektleiter für die SaniMemorix-Kampagne Deutschland, führte weiter aus: “Auf Grund der Erkenntnisse der Expertenkommission der medizinischen Fachzeitschrift „The Lancet“ wirbt die Kampagne für folgende Verhaltensweisen:

→ weiter lesenKDA startet am Welt-Alzheimertag die internationale SaniMemorix-Aufklärungskampagne

Update zum Projekt „Bürgerschaftlich engagierte Einzelhelfer“

Cover Broschüre Projekt Einzelhelfer

Das Projekt „Förderung und Unterstützung von bürgerschaftlich engagierten Einzelhelfern in der Pflege durch Servicepunkte (BEEP)“ wird vom Kuratorium Deutsche Altershilfe im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit durchgeführt.

→ weiter lesenUpdate zum Projekt „Bürgerschaftlich engagierte Einzelhelfer“

REHACARE-Kongress 2018: Leben im Quartier digital gestalten

Screenshot REHA-Care Kongress

Am Freitag, 28. September 2018, lädt die Fachmesse REHACARE Düsseldorf (26. bis 29. September) in Kooperation mit dem Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA), Köln, zum dritten Kongress „Wir fürs Quartier“ ein.  Das zentrale Thema lautet in diesem Jahr „Leben im Quartier digital gestalten“.

Die Veranstaltung findet im Congress Center Düsseldorf CCD Süd statt und richtet sich an alle, die an einer nachhaltigen Entwicklung von Quartieren beteiligt sind: Sozialdienstleister, Vertreter aus Kommunen und Wohnwirtschaft sowie aus organisierter Bürgerschaft. Sie bietet ihren Besuchern die Chance, sich über landes- und bundesweite Initiativen zur Digitalisierung im Quartier zu informieren, Erfahrungen auszutauschen und sich zu vernetzen.

→ weiter lesenREHACARE-Kongress 2018: Leben im Quartier digital gestalten

schliessen