Themenmonat Juni 2022: Digitale Erfahrungen in der Seniorenarbeit während der Pandemie

Das nehmen wir mit in die Zukunft – Resultate des Themenmonates 06/2022

Der Themenmonat 06/2022 galt den digitalen Angeboten und Entwicklungen während der Corona-Pandemie für die Zusammenarbeit von und mit Seniorinnen und Senioren.  Es wurden Einblicke in die konkrete Arbeit vor Ort ermöglicht, Projekte und Studien vorgestellt, die neue Perspektiven und Ideen vermittelten und zugleich in der ein oder anderen Vorgehensweise bzw. Erfahrung bestärkten.

Den Abschluss des Themenmonats bildete ein lebhafter und sehr informativer Austausch, den wir unter die Überschrift „Erfahrungen und Erlerntes für die Zukunft– Ein digitales Fachgespräch als Fazit“ gestellt haben. An der Podiumsdiskussion dazu nahmen folgende Fachexpertinnen und -experten teil:

Der Diskussion lagen insgesamt fünf Fragen zugrunde, die die Podiumsteilnehmenden auf Basis ihrer Erfahrungen aus den letzten Jahren beantworteten. Sie ließen die letzten beiden Pandemie-Jahre Revue passieren und wagten zugleich einen Blick in die Zukunft: Welche Entwicklungen und Maßnahmen sind für eine gelingende Annäherung an digitale Themen und Techniken, insbesondere in der gemeinwesen-orientierten Seniorenarbeit, notwendig?

Es wurde schnell deutlich, dass auch die Arbeitsbereiche und -felder mitgedacht werden müssen, die nicht in erster Linie auf Themen wie „Digitalisierung“ oder „Techniknutzung“ abzielen.

Die Gesprächsinhalte und Kernbotschaften haben wir zusammengefasst:

Alle Informationen rund um den Themenmonat 06/2022

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Projektleiter Daniel Hoffmann daniel.hoffmann@kda.de

Presseanfragen richten Sie bitte an Solveig Giesecke: 030 / 2218298 – 58, solveig.giesecke@kda.de 

 

schliessen