Digitale Kompetenzen älterer Menschen mit erhöhtem Hilfebedarf stärken

Erster Themenmonat brachte viele Anregungen

Zum ersten Mal hat das Forum Seniorenarbeit NRW im Dezember 2021 einen ganzen Monat lang einem Schwerpunktthema gewidmet. Die Resonanz war sehr positiv. Im Themenmonat drehte sich alles um Erfahrungen und Erkenntnisse zur „Stärkung digitaler Kompetenzen für ältere Menschen mit erhöhtem Hilfebedarf“. Die Beteiligung an Veranstaltungen, Umfragen, Aufrufen und Web-Seminaren war höher als erwartet, und es wurden sehr viel mehr Fachbeiträge erarbeitet als erhofft. „Das Team nimmt die positive Resonanz als Aufforderung, das Format des Themenmonats mit dazugehörigen Veranstaltungen künftig weiterhin anzubieten und auszubauen“, sagte Daniel Hoffmann, Leiter des Projektes „Forum Seniorenarbeit NRW“.

Zielgruppe des Themenmonats waren haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende in Initiativen, Organisationen, Einrichtungen, Verbänden und Kommunen, die sich mit Fragen der Medienkompetenz-Förderung älterer Menschen auseinandersetzen. Ziel des Themenmonats war es, Ideen und Anregungen für die Praxis aus der Praxis zu stiften, Erfahrungen aus Modellprojekten weiterzugeben, Stolpersteine zu identifizieren – und damit anderen die Möglichkeit zu geben, diese Erfahrungen zu verwerten und zu berücksichtigen, Argumentationshilfe und Forschungsergebnisse anzubieten.
Zudem ging es um ein Screening: Welche Angebote und Methoden existieren in der Praxis bereits, um älteren Menschen mit einem erhöhtem Hilfebedarf bei der Aneignung digitaler Kompetenzen behilflich zu sein? Die Informationen dazu werden auf der Webseite des  Themenmonats aufbereitet (s. u.).

Mit erhöhtem Hilfebedarf sind die verschiedensten Szenarien gemeint. Dies können Angebote für Menschen in stationären Einrichtungen, in der eigenen Häuslichkeit, im Quartier, Angebote für kranke, pflegebedürftige, immobile oder von Einsamkeit bedrohte ältere Menschen sein – und auch pflegende Angehörige, Betreuungspersonen wurden berücksichtigt. Im Fokus standen Projekte, die diesen Gruppen einen Zugang in die digitale Welt ermöglichen oder mit Hilfe digitaler Techniken neue Kontakträume eröffnen.

„Eine spannende Zeit liegt hinter uns, die einem Thema gewidmet war, das nicht im Mittelpunkt der Fachöffentlichkeit stand. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten sehr herzlich und hoffen, dass wir einige Impulse setzen konnten, die zur Weiterentwicklung der Angebote vor Ort und zugunsten der Menschen mit erhöhtem Hilfebedarf führen. Mit insgesamt 20 Beiträgen und sechs Web-Seminaren sind viel mehr Inhalte zusammengekommen, als wir ursprünglich geplant hatten“, resümierte Daniel Hoffmann.

Während des Themenmonats wurden noch die „Stimmen zum Themenmonat“ hinzugenommen, die auf einfache Weise eine Beteiligung ermöglichen. Die Webseite des Themenmonats bleibt aktiv und ermöglicht weiterhin eine Vernetzung, Information und das Präsentieren von entsprechenden Angeboten.

Der nächste Themenmonat wird bereits geplant und soll im Juni 2022 stattfinden. Thematisch soll er Themen der diesjährigen Frühjahrsakademie, die das Forum Seniorenarbeit regelmäßig durchführt, andocken. Weitere Informationen und Möglichkeiten der Mitwirkung am Themenmonat erhalten Sie ab März auf der Webseite des Forum Seniorenarbeit (s. u.). Die diesjährige Frühjahrsakademie startet Ende März. Interessentinnen und Interessenten finden unten einen Einladungs-Link.

Seite des Themenmonats Stärkung digitaler Kompetenzen für ältere Menschen mit erhöhtem Hilfebedarf
Einladung zur Frühjahrs-Akademie des Forums Seniorenarbeit

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Projektleiter Daniel Hoffmann, +49 30 / 2218298-41, daniel.hoffmann@kda.de,

Presseanfragen beatwortet gerne Solveig Giesecke, Tel.: +49 30 / 2218298 – 58, solveig.giesecke@kda.de

 

schliessen