2. Kongress Betreutes Seniorenwohnen

Den ungebrochenen Trend zum Ausbau des Betreuten Seniorenwohnens thematisieren die Bank für Sozialwirtschaft (BFS), die BFS Service GmbH und das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) am 14. November 2019 auf dem 2. Kongress Betreutes Seniorenwohnen in Berlin.

Der Kongress bietet in mehreren Diskussionsrunden einen 360°-Blick auf das Betreute Seniorenwohnen. Investoren, Betreiber und Mitarbeitende berichten über Erfahrungen; Entscheider und Leistungsträger diskutieren über Herausforderungen der Umsetzung; Nutzer*innen stellen dar, welche Erwartungen sie an diese Wohnform haben. Aus der Praxis für die Praxis werden zahlreiche Lösungsbeispiele zu unterschiedlichen Organisationsformen (u.a. Verbundmodelle), neuen Leistungsbausteinen (u.a. Digitalisierung, Teilhabesicherung durch Öffnung im Quartier), Finanzierungswegen und Personalentwicklung (Mitarbeiterfindung und -bindung) vorgestellt.

Prof. Dr. Heinz Rothgang, Universität Bremen, wird zu den ordnungs- und leistungsrechtlichen Anforderungen an betreute Wohnformen der Zukunft berichten. Mit Dr. Martin Schölkopf, Unterabteilungsleiter Pflegesicherung im Bundesministerium für Gesundheit, und weiteren namhaften Referent*innen werden die notwendigen Weiterentwicklungen der Rahmenbedingungen für das Betreute Wohnen diskutiert.

Der Kongress bietet in Vorträgen, Talkrunden und Speakers Corners vielfältige Möglichkeiten, die wesentlichen Entwicklungen im Betreuten Seniorenwohnen mit führenden Branchenexperten aus der Praxis und Vertretern aus Politik und Wissenschaft zu diskutieren.

Hinweis: Wegen der großen Nachfrage wurde der Kongress in das Bcc Berlin Congress Center, Alexanderstraße 11, 10178 Berlin, verlegt. Die Kongressgebühr liegt bei 290,- EUR zzgl. USt. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit: www.kongress-betreutes-seniorenwohnen.de

schliessen