Wettbewerb “Jugend sieht das Alter”

Ein Anliegen des KDA war es, die Schranken zwischen den Generationen abzubauen. Hierzu diente beispielsweise auch der 1968 und dann nochmals 1975 durchgeführte Malwettbewerb “Jugend sieht das Alter”. Dieser Wettbewerb wurde vom KDA gemeinsam mit dem Verband Deutscher Schullandheime veranstaltet, und sollte deutlich machen, welches Bild vom Alter und alten Menschen sechs- bis 15-jährige Schüler haben. “Damals beieindruckte nicht nur die Fülle der eingehenden Arbeiten”, heißt es in einem alten KDA-Dokument, “sondern auch die Vielfalt der Themenwahl, die von erschütternd hintergründigen Darstellungen bis zum Wunschbild der lieb-freundlichen Großmutter mit Brille, Silberhaar und Strickstrumpf im Schaukelstuhl reichete.” Die Zeichnung stammt aus dem Jahr 1968 und wurde von einer 13-jährigen Schülerin angefertig.

zurück zur Timeline

 

 

schliessen