Ein Oscar für die Altenhilfe: Der Wilhelmine-Lübke-Preis

In diesem Jahr wurde der Wilhelmine-Lübke-Preis ins Leben gerufen. Mit ihm wurden bis 1990 Fernseh- und Hörfunkbeiträge sowie literarische Werke ausgezeichnet, die zu einem ausgewogenen Bild vom Alter beitrugen. Der Preis wurde vergeben für Arbeiten, die Probleme des Alterns und Alters auf besonders qualifizierte Weise behandelten und/oder das Bild älterer Menschen frei von Klischees und menschlich beeindruckend darstellten. Bekannte Preisträger sind beispielsweise Franz Xaver Kroetz (1975), Peter Härtling (1977) oder Carmen Thomas (1985).

zurück zur Timeline

 

 

schliessen