Die vierte Generation: KDA-Hausgemeinschaften

Einblicke in die KDA HausgemeinschaftenEine „neue Ära“ im Altenpflegeheimbau wurde im Jahr 2000 in Dießen am Ammersee mit dem ersten fertig gestellten Neubau und dem Bezug von sechs eigenständigen familienähnlichen Hausgemeinschaften für jeweils sieben pflegebedürftige und demenzkranke ältere Menschen eingeleutet. Nach den Alten-Verwahranstalten aus den 60-er Jahren, den krankenhausähnlichen Heimen aus den 70-er Jahren, den Pflegeeinrichtungen mit Wohngruppen und Wohnbereichen aus den 80-er und 90-er Jahren war mit den Hausgemeinschaften eine neue richtungsweisende, vierte Generation im Altenheimbau entstanden. Zugunsten der Privatsphäre, die Geborgenheit und Normalität vermittelt, wird in Hausgemeinschaften bewusst auf kostspielige zentrale Flächen und Einrichtungen verzichtet. Das KDA initiierte und unterstützte die Planung und Umsetzung von Hausgemeinschaften in ganz Deutschland.

KDA Hausgemeinschaften – Kuratorium Deutsche Altershilfe

zurück zur Timeline

 

 

schliessen