Servicezentrum des Landesprogramms „Vereinbarkeit Beruf und Pflege“ NRW (2021-2024)

Logo zum Projekt Vereinbarkeit Pflege & BerufUnternehmen beschäftigen Mitarbeiter*innen in unterschiedlichen Lebensphasen, die sich auf das Berufsleben auswirken können. Eine mögliche Lebensphase ist die Übernahme von Pflegeverantwortung für Angehörige. Der Umfang und die Dauer dieser Pflegeaufgaben sind individuell sehr unterschiedlich. Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege stärken Unternehmen darin, attraktiv für ihre pflegenden Mitarbeiter*innen zu bleiben und Fachkräfte langfristig zu sichern und bieten betroffenen Mitarbeitern eine Möglichkeit, Beruf- und Pflegeverantwortung zu vereinen. Hier setzt das neue Landesprogramm zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege an. Es zielt auf die Verzahnung von Arbeits- und Pflegewelt und richtet sich sowohl an Arbeitgeber*innen als auch an Arbeitnehmer*innen. Das Servicezentrum des Landesprogramms, in Trägerschaft des KDA, bietet Informationen, Vernetzung, Sensibilisierung, Qualifizierung und Fortbildung.

Qualifizierung von Pflege-Guides

Der betriebliche Pflege-Guide unterstützt Kolleginnen und Kollegen, die regelmäßig einen Angehörigen pflegen oder sich auf eine Pflegesituation vorbereiten wollen. Als Vertrauensperson gibt er erste Orientierung und leitet Informationen über externe Hilfs- und regionale Beratungsnetze weiter. Pflege-Guides werden über das Webportal des Servicezentrums untereinander vernetzt, fortgebildet und erhalten Zugriff auf ausgewählte relevante Informationen zur Beratung ihrer Kolleg*innen. Die Kosten der zweitägigen Qualifizierungsmaßnahme trägt die AOK Rheinland/Hamburg und die AOK NordWest.

Charta zur Vereinbarkeit von Beruf & Pflege

Die Charta zur Vereinbarkeit von Beruf & Pflege NRW ist eine Absichtserklärung zur Entwicklung eines pflegefreundlichen Unternehmens. Das Landesprogramm Vereinbarkeit von Beruf & Pflege verleiht die Charta jährlich an Unternehmen, die Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege entwickeln und umzusetzen. Die Charta verhilft dazu, dieses Engagement im und außerhalb des Unternehmens sichtbar zu machen. Die Charta-Unternehmen bekommen Zugang zum Portal des Servicezentrums Pflegevereinbarkeit NRW.

Webportal mit digitalem Pflegekoffer

Das Servicezentrum erstellt ein Webportal, auf dem teilnehmende Unternehmen und betriebliche Pflege-Guides eine stets aktuell gehaltene und gut strukturierte Auswahl an Informationen finden.

Im digitalen Pflegekoffer werden auf kurzem Weg passende Orientierungshilfen und regionale Beratungsangebote zur besseren Vereinbarkeit der Erwerbs- und Pflegetätigkeit gefunden. Herzstück des Koffers ist die Checkliste zur strukturierten Situationserfassung. Zusätzlich finden sich handlungsleitende Informationen zur Implementierung von Vereinbarkeitsmaßnahmen.

Im internen Bereich des Webportals befinden sich Foren, die sowohl den Unternehmen als auch den Pflege-Guides die Gelegenheit bieten, sich zu informieren, sich auszutauschen und zu vernetzen.

Laufzeit: Oktober 2021 – Oktober 2024

Förderer/Auftraggeber: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Landesverbände der Pflegekassen und dem Verband der Privaten Krankenversicherung

Website (in Arbeit): www.berufundpflege-nrw.de

Kontakt :

Greta Ollertz, Projektleitung
Email: berufundpflege@kda.de

schliessen