Prälat em. Rudolf Schmidt

Herr Schmidt wurde 1994 in das Kuratorium berufen.

Vorstandsvorsitzender der Stiftung ProAlter
Funktionen im KDA:
Kuratorium, Stiftung ProAlter

Funktion im öffentlichen Leben:
Prälat der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) (bis 2003)

Über Prälat em. Rudolf Schmidt

Rudolf Schmidt studierte Evangelische Theologie in Marburg und Tübingen. Nach seiner Ordination wurde er Vikar in Hofgeismar und Gemeindepfarrer an der Karlskirche in Kassel. Von 1973 bis 1994 war Rudolf Schmidt geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Evangelischen Altenhilfe Gesundbrunnen e.V. Hofgeismar, zu dem auch das Evangelische Krankenhaus Gesundbrunnen „Zentrum für Geriatrie und neurobiologische Frührehabilitation“ gehört – die erste geriatrische Klinik in Deutschland. Von 1995 bis 2003 war er Prälat der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.

über seine hauptamtliche Arbeit hinaus hat sich Rudolf Schmidt in vielen Fachorganisationen ehrenamtlich engagiert, so u.a. im Vorstand der Arbeitsgruppe für Angewandte Soziale Altenarbeit und Pflege (DEVAP), als geschäftsführender Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) sowie als stellvertretender Vorstandsvorsitzender (2005 – 2013) und Aufsichtsratsvorsitzender des Kuratorium Deutsche Altershilfe (2013 – 2019).

Er ist Vorstandsvorsitzender der Stiftung ProAlter – für Selbstbestimmung und Lebensqualität, die 2007 vom KDA als Stiftung des bürgerlichen Rechs gegründet wurde. Unter dem Motto „Das hilfreiche Alter hilfreicher machen“ fördert sie das zivilgesellschaftliche Engagement alter Menschen (info@stiftung-pro-alter.de).

Stand vom: 16. September 2020

schliessen