Heike von Lützau-Hohlbein

Platzhalterbild Person

Frau von Lützau-Hohlbein wurde 2004 in das Kuratorium berufen.

Funktionen im KDA:
Kuratorium

Funktion im öffentlichen Leben:
Diplom-Informatikerin

Über Heike von Lützau-Hohlbein

Dr. von Lützau-Holbein war beruflich bis 2006 Geschäftsführende Gesellschafterin in ihrer eigenen Firma tätig. Sie beschäftigte sich mit Software-Design und -Implementierung sowie mit dem Projektmanagement für große internationale Projekte im Bereich des Mobilfunks.

Seit 1990 ist Dr. von Lützau-Holbein ehrenamtlich national und international engagiert im Selbsthilfebereich Demenz, von 2001 bis 2015 Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, 2011 – 2016 Vorsitzende von Alzheimer Europe und Kuratoriumssprecherin der im Jahr 2000 gegründeten Deutschen Alzheimer Stiftung.

Schwerpunkte der ehrenamtlichen Tätigkeiten liegen in der Verbesserung der Lebensbedingungen von Demenzkranken und ihren Angehörigen, im ambulanten wie im stationären Umfeld.

Dr. von Lützau-Holbein arbeitete von 2012 bis 2015 mit an der Entwicklung der Strategie KDA 2030;  von 2016 bis 2019 war sie Mitglied des KDA-Aufsichtsrates.

Stand vom: 24. September 2021

schliessen