ProAlter – Das Fachmagazin

Das einzigartige Fachmagazin informiert viermal Mal im Jahr mit Berichten, Reportagen, Interviews und Kommentaren zu wichtigen und aktuellen Fragen rund ums Alter und Älterwerden. Allen, die sich beruflich, ehrenamtlich oder privat mit Fragen des Älterwerdens beschäftigen, gibt ProAlter wertvolle Anregungen und Impulse für ihre Arbeit. Das Spektrum umfasst dabei alle Bereich der Altenhilfe und Seniorenarbeit, von der Pflege bis hin zur kommunalen Altenhilfeplanung und Bürgerschaftlichem Engagement. In ProAlter gibt es die folgenden Rubriken:

  • SCHWERPUNKT – Ein Thema wird aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet
  • UPDATE – Aktuelle Entwicklungen und Nachrichten kurz und kompakt
  • LEBEN – Impulse, das Alter und Älterwerden selbstbestimmt zu gestalten
  • MENSCHEN – Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens – ihre Meinungen und Visionen
  • ETHIK – Anregungen zur Entscheidungsfindung in schwierigen Situationen
  • MANAGEMENT – Methoden, um Wandel im Alltag, in Organisationen und Gemeinwesen zu gestalten
  • BILDUNG – Neue Trends in der Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • RECHT – Wichtige rechtliche Rahmenbedingungen und ihre Bedeutung für die Praxis
  • SERVICE – Praxistipp, Filmtipps, Lesetipps, Linktipps, Termine, Zahlen, etc.

Die bisher erschienenen Ausgaben und das Abonnement können ab dem 1.1.2018 direkt bei medhochzwei bezogen werden.

Die letzten 3 Ausgaben:

Das Thema Einsamkeit – speziell im hohen Lebensalter – hat in unserer heutigen Gesellschaft vermehrt an Aufmerksamkeit erlangt.

So heißt es beispielweise im aktuellen Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD: „Gesellschaft und Demokratie leben von Gemeinschaft. Familiäre Bindung und ein stabiles Netz mit vielfältigen sozialen Kontakten fördern das individuelle Wohlergehen und verhindern Einsamkeit. Angesichts einer zunehmend individualisierten, mobilen und digitalen Gesellschaft werden wir Strategien und Konzepte entwickeln, die Einsamkeit in allen Altersgruppen vorbeugen und Vereinsamung bekämpfen.“ (CDU/CSU & SPD (2018): Ein neuer Aufbruch für Europa – Eine neue Dynamik für Deutschland – Ein neuer Zusammenhalt für unser Land: Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD. 19. Legislaturperiode, Berlin). Was wissen wir über das Ausmaß des Phänomens der Einsamkeit im Alter? Wie kann man Einsamkeit überhaupt fassen? Welche Wege gibt es, an das Problem heranzukommen? In diesem Heft wird das Thema facettenreich diskutiert und Perspektiven für achtsames Handeln ausgelotet.

Auf der Website von medhochzwei bestellen

Inhaltsverzeichnis der Ausgabe 4/2019

Der Themenschwerpunkt der aktuellen Ausgabe von ProAlter beschäftigt sich mit der Frage, wie die Gesellschaft mit den hohen Hygienestandards im Kontext stationärer Altenpflegeeinrichtungen umgehen will. Heime sind Orte des Wohnens und stehen seit langem vor der Entwicklungsaufgabe der „Normalisierung des Alltagslebens“.

Die Angst im Zeitalter der Bakteriologie und Virologie sitzt tief und diese Sorge ist einerseits berechtigt. Andererseits werden in dieser Ausgabe die Zielkonflikte thematisiert: Gefährden die sehr hohen, an die Welt des Krankenhauses orientierten Regulierungen das Ziel des normalisierten, an Selbstbestimmung und Teilhabe orientierten Lebens und somit letztendlich die Lebensqualität? Der Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe ist somit spannend und provozierend, greift aber eben auch wichtige Fragen auf. Die Gesellschaft benötigt einen Diskurs zu dieser Herausforderung.

Auf der Website von medhochzwei bestellen

Inhaltsverzeichnis der Ausgabe 3/2019

Themenschwerpunkt der aktuellen Ausgabe von Pro Alter ist die (nicht abschließende) Betrachtung von Digitalisierung und Alter. Es wird anhand der Beiträge aufgezeigt und zur Diskussion gestellt, wie die zunehmenden Technisierungs- und Digitalisierungsprozesse auf die Lebensführung insbesondere älterer und alter Menschen wirken können und auch damit Gesellschaft verändern werden.

Cover ProAlter 2/2019Bestellmöglichkeit im Shop von medhochzwei

Inhaltsverzeichnis

Weitere Ausgaben von ProAlter