Wissenschaftliche Begleitung des Projekts “Beratungsmobil Demenz” (2021-2023)

Das „Beratungsmobil Demenz“ ist ein Projekt der Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V. Selbsthilfe Demenz / Landesverband in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein. Das Projekt vor Ort möchte dazu beitragen, die Beratungsstrukturen im ländlichen Bereich in Schleswig-Holstein auszuweiten und zu verbessern. Die Beratungsstruktur dort ist vor allem in den ländlichen Regionen häufig unzureichend. Gründe dafür sind vielfältig und liegen bspw. an der eingeschränkten Mobilität der Ratsuchenden und den weiten Wegen zu den Beratungsangeboten, die vornehmlich in größeren Städte existieren. Das Projekt beabsichtigt durch die mobile Beratung die Situation der Menschen mit Demenz und ihrer pflegenden und betreuenden An- und Zugehörigen im ländlichen Raum zu verbessern, indem das Team des Beratungsmobils niedrigschwellig und wohnortnah zum Thema Demenz berät.

Das Kuratorium Deutsche Altershilfe begleitet das Projektteam wissenschaftlich beratend über den gesamten Projektzeitraum, mit dem Ziel, die Erprobung vor Ort mit ihren Herausforderungen und Chancen zu beleuchten und bei der Erfassung der zielgruppenspezifischen Anforderungen vor Ort zu unterstützen.

Konzeptionelle Bausteine

Zu den Aufgaben des KDA gehört die konzeptionelle Beratung zu Aufbau, Struktur und Umsetzung des Beratungsangebotes und der begleitenden Evaluation. Dazu gehören insbesondere:

  • Strategie- und Umsetzungsberatung
  • Beratung und Unterstützung bei der Erstellung und Entwicklung von Materialien
  • Beratung zum Erhebungs- und Auswertungskonzept sowie methodische Unterstützung (bspw. durch Methoden- und Instrumentenkoffer aus vergleichbaren Projekten)

Hierfür werden regelmäßige Reflektionsworkshops angeboten, über die komplette Laufzeit des Projekts. Ziel ist es, regelmäßig eine Zielüberprüfung des Projekts zu erreichen, potenzielle Anpassungen im Vorgehen zu eruieren und Raum zum strukturierten Bewerten der Projektabläufe zu generieren. Zusätzlich werden zum Projektende hin verschiedene interne und externe Formate vorgehalten, dazu zählen ein Ergebnisworkshop (intern), Abschlussgespräche und Beteiligung bei einer Abschlussveranstaltung sowie Dissemination der Projektergebnisse.

Laufzeit:

April 2021 – Juni 2023

Förderer/Auftraggeber:

Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein

Website: www.demenzberatung-sh.de

Kontakt:

Dr. Sarah Hampel & Christian Heerdt

schliessen